Weihnachtsdessert_Banner

Weihnachtsdessert

Plätzchen backen, Tannenbaum schmücken, Weihnachtsmärkte besuchen. Die Vorweihnachtszeit könnte so schön sein, wenn einem nicht die Zeit oder besser gesagt die freien Wochenenden davon flitzen würden. Weihnachtsfeier hier, Geschenkewahnsinn dort. Für die kleinen freien Momente, in denen Sie entspannen und die Füße hochlegen können, hat Küchen-Platz ein leckeres Weihnachtsdessert für Sie herausgesucht.

Es ist Zeit für… Weihnachtsköstlichkeiten, Kaminfeuer und Weihnachtsmärkte.

Zutaten für Ihre Einkaufsliste

– 275 g Himbeeren, gerne tiefgekühlt
– 60 Gramm Spekulatius
– 1 EL Zitronensaft
– 2 Packungen Vanillezucker
– 500 Gramm Magerquark
– 200 Gramm Mascarpone
– 120 ml Milch
– 100 Gramm Zucker
– etwas Orangenaroma
– Prise Zimt

Zubereitung

So bereiten Sie ein Weihnachtsdessert vor:

1.  Holen Sie am Vorabend die tiefgekühlten Himbeeren aus dem Tiefkühlschrank und lassen Sie diese über Nacht im Kühlschrank auftauen.

2.  Am nächsten Tag starten Sie mit den Spekulatius. Nehmen Sie die Spekulatius aus der Verpackung und geben Sie diese in einen Folienbeutel, den Sie verschließen können.
Benutzen Sie anschließend einen schweren Gegenstand, um die Spekulatius zu zerbröseln.

3.  Vermischen Sie nun die aufgetauten Himbeeren mit dem Vanillezucker und Orangenaroma.

4.  Im Anschluss vermengen Sie die Mascarpone-Creme mit dem Quak, der Milch, dem Zucker und dem Vanillezucker sowie einer Brise Zimt und schlagen diese Zutaten für 5 Minuten
cremig auf.

5.  Nun geht es mit der Schichtung der Gläser weiter. Fangen Sie als erstes mit den Spekulatiusbröseln an und verteilen Sie diese auf die Dessertgläser. Geben Sie danach die
gesüßten Himbeeren auf die Brösel und schließen Sie die zweite Schicht mit der Quarkcreme ab. Restliche Himbeeren und Gebäckbrösel können Sie gerne zum Garnieren nutzen.

 

Küchen-Platz wünscht Ihnen guten Appetit und vor allem eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit.