Küchen-Platz recherchiert Reinigungsmittel für Küchenfronten

Wir bringen Ihre Küchenfronten auf Hochglanz

Nicht nur Wolle, Seide und Jeans benötigen das richtige Waschmaschinenprogramm und passende Reinigungsmittel, sondern auch die Küchenoberflächen sollten materialspezifisch gereinigt werden. Küchen-Platz hat für Sie die Reinigungsanforderungen unterschiedlichster Küchenfronten zusammengefasst.

 

Küchenfronten aus Holz, Glas & Co.

Damit Ihre Küche die maximale Lebensdauer erreicht, empfehlen wir Ihnen die Küchenschränke und -fronten alle zwei Wochen gründlich zu reinigen. Aber Vorsicht: Holz, Glas, Hochglanz & Co. haben unterschiedliche Ansprüche. Welche es sind, erfahren Sie jetzt.

Echtholz-Fronten: Für die Reinigung dieses Materials eignet sich am besten ein feuchtes Tuch. Anschließend trocknen Sie die Flächen mit einem Trockentuch, um Schimmel oder das Aufquellen des Holzes zu vermeiden. Bitte arbeiten Sie bei der Säuberung des Holzes nicht mit einem Mikrofasertuch, da dieses durch seine Struktur Kratzer an der Oberfläche hinterlassen kann.

Glas-Fronten: Ein echter Hingucker sind Küchenfronten und -türen aus Glas. Diese sind nicht nur stylisch und lassen Ihre Küche optisch größer und heller wirken, sondern auch leicht zu reinigen. Mit einem geeigneten Tuch und etwas Zitronensaft oder Glasreiniger lassen sich Verschmutzungen im Handumdrehen entfernen.

Hochglanz-Fronten: Kratzer und Verschmutzungen sind bei Hochglanzfronten leider keine Seltenheit. Doch auch diese lassen sich durch ein bestimmtes Reinigungsverfahren entfernen. Hier empfehlen wir Ihnen ein Mikrofasertuch zu verwenden. Mit dem Alleskönner Zitrone und etwas Wasser lassen sich auch hier problemlos leichte Verschmutzungen entfernen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen empfehlen wir Ihnen neben dem Wasser die Zugabe von speziellen Reinigungsmitteln für Hochglanzküchen. Im nächsten Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie Kratzer beseitigen können.

Matte-Fronten: Im Vergleich zu Hochglanzfronten sind matte Oberflächen unempfindlicher, da hier das lästige Nachputzen von Fettspritzern und Fingerabdrücken so gut wie entfällt. Kommt eine Verschmutzung doch zum Vorschein, bekommen Sie diese mit Wasser und einem Spritzer Spülmittel weg.

Kunststoff-Fronten: Alles was Sie hierzu benötigen sind Eimer, Tuch, warmes Wasser und für das Trocknen ein weiteres Tuch. Bei starken Verschmutzungen empfehlen wir Ihnen die Hinzugabe eines geeigneten Reinigungsmittels.

Sie sind sich noch unsicher, welche Küchenfronten am besten zu Ihnen passt? Unsere Küchenexperten kennen die Vor- und Nachteile und freuen sich darauf, Ihnen bei der Auswahl zu helfen. Vereinbaren Sie dazu einen Beratungstermin mit den Küchenexperten von Küchen-Platz.

Starten Sie voller Energie in den Tag! Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.